Cookies

Cookie-Nutzung

Jura Whisky – die Aromen von Meeresbrise und Honig

Jura Whisky Jura gehört ganz klar zu den wichtigsten schottischen Whisky-Brennereien. Mit ihren milden und gleichzeitig sehr komplexen Malts setzt die auf der gleichnamigen Insel gelegene Destillerie immer wieder neue Akzente. Welches Geheimnis hinter diesem ganz besonderen Genuss steckt, zeigen wir dir hier.
Besonderheiten
  • Whisky-Tradition seit den 19. Jahrhundert
  • Mild und komplex
  • Viele JahrgangsabfĂŒllungen
  • Meerbrise- und Honig-Aromen

Jura Whiskys Test & Vergleich 2020

Ehe wir uns etwas genauer mit den geschmacklichen Besonderheiten von Jura beschÀftigen, werfen wir zunÀchst einen etwas genaueren Blick auf die Geschichte des Unternehmens.

Die Geschichte des Jura-Whiskys

Der Unternehmensname Jura stammt von der nur sehr lose besiedelten Insel, auf der sich die Destillerie befindet. Wie abgeschieden sie ist, erkennt man bereits daran, dass die Rotwildpopulation hier um ein Vielfaches höher ist als die Einwohnerzahl. Gerade einmal 200 Diurachs (so bezeichnet man die Bewohner der Insel im GÀlischen) leben hier. Schnell kommt man da auf den Gedanken, dass es mit der Herstellung des Jura-Whiskys seine ganz eigene geheimnisvolle Bewandtnis haben musy.

Die Geschichte der Brennerei kann bis ins frĂŒhe 19. Jahrhundert zurĂŒckverfolgt werden. An dem Ort, an dem sich die Jura-Destillerie heute befindet, gab es schon 1810 einen Hersteller von Malts. Der Vertrieb brachte allerdings nicht genug Geld ein, sodass ein Bankrott zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht zu vermeiden war. Die alten GebĂ€ude verfielen, bis sich die Jura-GrĂŒnder Robin Fletcher und Tony Riley-Smith entschlossen, die Anlage wieder neu aufzubauen. Der Betrieb startete im Jahr 1963.

Nach vielen erfolgreichen Jahren ĂŒbernahm 1985 die Brennerei von Invergordon Destillers die GeschĂ€fte. Die wiederum gingen spĂ€ter in den Besitz von Whyte & Mackay ĂŒber. Heute ist das Unternehmen ein Teil von Emperador International Ltd.

Die Produktion bei Jura

Wie bei vielen anderen Brennereien befindet sich die Wasserquelle auch bei Jura in unmittelbarer NĂ€he der Brennereianlage. Es stammt von der Quelle Bhaille Mharghaidh. So ist jederzeit eine optimale Versorgung mit klarem Frischwasser sichergestellt. Und das merkt man dem Whisky auch an. Beim Brennen selbst kommt ĂŒberwiegend ungetorftes oder lediglich leicht getorftes Malz zum Einsatz.

Die ProduktionskapazitÀt von Jura ist im mittleren Segment anzusiedeln. Zur Ausstattung gehören aktuell:

  • ein Maischbottich (mash tun)
  • sechs GĂ€rbottiche (wash back)
  • zwei Grobbrandblasen (wash stills) mit einem Fassungsvermögen von je 25.000 l
  • zwei Feinbrandblassen (spirit stills) mit einer KapazitĂ€t von je 22.000 l

Der entstehende New Make ist bei Jura verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig weich und mild. Seine geschmackliche KomplexitĂ€t und Vielfalt erhĂ€lt er durch die verschiedenen FĂ€sser, die bei der Reifung genutzt werden. Hier gibt es Bourbon-, Sherry-, Pinot-Noir-, Amoroso-Oloroso- und PortweinfĂ€sser. Da ist es auch kein Wunder, dass Jura zu den absoluten Innovatoren gehört, wenn es um neue aromatische Reize geht. Wenn du also gerne mal etwas Neues ausprobierst, bist du bei Jura genau richtig.

Das Jura Tastival

Jura ist auch fĂŒr ein einmal jĂ€hrlich stattfindendes Festival bekannt, bei dem das Brennerei-Team gemeinsam mit seinen Fans die gemeinsame Leidenschaft zelebriert. Ein Highlight ist dabei ganz klar die Whisky-Verkostung, die auf einem Boot stattfindet, das die GewĂ€sser um Jura herum befĂ€hrt. Gemeinsam mit renommierten Experten bekommst du einen Einblick in die Geschmacksvielfalt der schottischen Traditionsbrennerei und lernst gleichzeitig noch die typisch raue schottische Landschaft mit all ihrem Zauber und all ihren Geheimnissen kennen. Wenn du noch auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee fĂŒr einen Whisky-Fan bist, sprechen wir an dieser Stelle auch eine ganz klare Empfehlung aus.

Das Jura Whisky-Sortiment entdecken

Die Jura-Destillerie bietet ihren Fans eine vergleichsweise große Bandbreite an AbfĂŒllungen. Die wichtigsten davon wollen wir dir an dieser Stelle einmal kurz vorstellen.

SortimentBesonderheiten
Isle of Jura 10 Jahre Origin
  • Steht fĂŒr die Inbetriebnahme der alten Brennerei in den 60er Jahren
  • TrĂ€gt das keltische Zeichen fĂŒr Geburt, Anfang und Naturgewalten
  • Gehört zum Kernsortiment von Jura
Isle of Jura Superstition
  • Blending von Whiskys, die bis zu 21 Jahre reifen
  • Sehr ausgewogene Balance aus getorftem und ungetorftem Malz
Isle of Jura 16 Jahre Diurach’s Own
  • GerĂŒchten zufolge der beliebteste Whisky unter den Einwohnern der Insel Jura
Isle of Jura Brooklyn
  • FĂŒr alle Freunde fruchtiger Noten
  • EnthĂ€lt Aromen von Honig, Johannisbeeren, gerösteten Kaffeebohnen und einem Hauch Torf
Isle of Jura Tastival
  • Sondereditionen, die jĂ€hrlich zum Tastival von Jura herausgebracht werden
Isle of Jura 21 Jahre
  • AbfĂŒllung mit vollem krĂ€ftigem Körper
  • Aromen von Kirschen, ZitrusfrĂŒchten und Marizpan
Isle of Jura 30 Jahre
  • 27 Jahre in BourbonfĂ€ssern und drei Jahre in spanischen Sherry-FĂ€ssern gereift
  • Premium-Kategorie von Jura
Jura The Road
  • In BourbonfĂ€ssern gelagert
  • Finish in Pedro-XimĂ©nez-Sherryfassern

Weitere Sorten:

  • Jura The Sound
  • Jura Origin
  • Jura Turas-Mara

Ein Hinweis fĂŒr die Experten. Die bis 1900 hergestellten Malts von Jura enthielten sehr stark getorftes Malz. In den heute produzierten Jura-AbfĂŒllungen ist es hingegen kaum noch enthalten. Jura-Whiskys sind also vor allem dann fĂŒr dich ĂŒberlegenswert, wenn dir eine intensive Malznote nicht ganz so wichtig ist.

Beliebte Whiskys von Jura

Jura 10 Jahre

( Rezensionen)
Jura 10 Jahre

Besonderheiten

  • Kategorie: Single Malt Whisky
  • AbfĂŒllmenge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 40 %
  • Fassreife: 10 Jahre
Der 10-jÀhrige Jura fÀllt zunÀchst einmal durch seine sommerliche goldene FÀrbung auf. Zusammen mit der eleganten symbolbesetzten Flasche macht er schon optisch einiges her. Und auch der Geschmack macht deutlich, dass man es bei Jura mit einem Whisky der gehobenen Klasse zu tun hat.

Die zehnjĂ€hrige AbfĂŒllung deckt viele Geschmacksfacetten ab. Aromatisch offenbart sich zunĂ€chst einmal ein mildes salziges Aroma mit anschmiegsamen öligen Komponenten. Auch Facetten von Nadelwald und verwandten erdigen Noten erfĂŒllen die Nase. Am Gaumen hinterlĂ€sst der Jura 10 einen sĂŒĂŸlich malzigen Eindruck. Auch hier kommt wieder die vom Nosing bereits wahrgenommene ölige Note zum Vorschein.

GrundsĂ€tzlich ist der Jura 10 dir zu empfehlen, wenn du schon einen etwas komplexeren Whisky suchst, der gleichzeitig aber auch nicht zu rauchig ist. Auch die Torfnote hĂ€lt sich typisch fĂŒr die Jura-AbfĂŒllungen nach 1900 eher im Hintergrund. Freunde leicht sĂŒĂŸerer Aromen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Amazon.de
30,90 €
inkl 19% MwSt

Isle of Jura Superstition

( Rezensionen)
Isle of Jura Superstition

Besonderheiten

  • Kategorie: Single Malt Whisky
  • AbfĂŒllmenge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 43 %
Beim Jura Superstition steht eine florale leicht malzige Note im Vordergrund. Der rauchige Anteil befindet sich aufgrund der Reifung in feinsten BourbonfĂ€ssern eher am Rand. Seine typische KomplexitĂ€t erhĂ€lt der Superstition durch leicht harzige Aromen mit einer Spur von Honig und GewĂŒrzen. Auch AnklĂ€nge an Pinien werden am Gaumen spĂŒrbar. In puncto Alkoholgehalt bewegt sich der Jura Superstition mit seinen 43 % im Mittelfeld des AbfĂŒllungsspektrums.

Von vielen KĂ€ufern wird er fĂŒr sein gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis gelobt. FĂŒr deutlich unter 40 Euro bekommst du hier einen Whisky geboten, der einerseits komplex, andererseits aber auch zugĂ€nglich ist. Alle Noten sind solide ausbalanciert, sodass sich die verschiedenen geschmacklichen Facetten von Kirschenholz, Karamell und Zimt optimal ergĂ€nzen. Das Mund- und RachengefĂŒhl ist dabei angenehm sanft und mild. Der Whisky kleidet die Kehle samtig aus und geht in einen mittellangen Abgang ĂŒber.

Amazon.de
37,09 €
inkl 19% MwSt

The Jura Collection

(10 Rezensionen)
The Jura Collection

Besonderheiten

  • Anzahl Flaschen: 4
  • AbfĂŒllmenge: 4 x 0,05 l
Du willst dir einen unkomplizierten preiswerten Überblick ĂŒber die geschmacklichen Besonderheiten der wichtigsten Jura-Whiskys verschaffen? Dann ist die Jura Collection genau das Richtige fĂŒr dich. Sie beinhaltet vier kompakte Proben mit jeweils 0,05 l. So kannst du die Whiskys erst einmal ausprobieren, ohne dir gleich eine große Flasche kaufen zu mĂŒssen.

Im Set enthalten sind:

  • 1 x Isle of Jura Superstition 43 %
  • 1 x Isle of Jura Prophecy 46 %
  • 1 x Isle of Jura 10 Years Old Origin 40 %
  • 1 x Isle of Jura 16 Years Old Diurach’s Own 40 %

Anhand dieser vier Proben hast du eine gute Möglichkeit, ein GefĂŒhl fĂŒr die Gemeinsamkeit, aber auch fĂŒr die Unterschiede der verschiedenen Whiskys von Jura zu entwickeln. Deutlich wirst du hier beispielsweise die hohen schmalen Brennblasen herausschmecken, durch die der Whisky sehr leicht und fein schmeckt. Gleichzeitig lernst du die verschiedenen Grade der Rauchigkeit kennen.

Amazon.de
29,00 €
inkl 19% MwSt

Kleiner Tipp: Die Miniatur-Ausgaben der beliebtesten Jura-Whiskys eignen sich auch super als kleine Leckerei zu einem Geschenk.

Isle of Jura 16 Jahre

( Rezensionen)
Isle of Jura 16 Jahre

Besonderheiten

  • Kategorie: Single Malt Whisky
  • AbfĂŒllmenge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 40 %
  • Fassreife: 16 Jahre
Der Jura 16 gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Whiskys auf der Insel Jura. Durch die sechs zusĂ€tzlichen Jahre Reifezeit gegenĂŒber der StandardabfĂŒllung zeigt sich dieser Malt wesentlich weicher und komplexer.

Im Aroma erkennst du deutlich den Standort der Destillerie heraus. Hier gibt es die markanten salzigen Nuancen der Meeresbrise herauszuriechen. Das Ganze verbindet sich mit einem frischen scharfen Hauch Ingwer. Der Geschmack zeigt sich sehr vielschichtig. Hier schmeckst du fruchtige und sĂŒĂŸe Noten wie zum Beispiel Demerarazucker, dunkle Schokolade und Orangen. Hinzu gesellen sich Toffee, etwas Zitrone, Salz und Erde. Auch im Abgang des Jura 16 dominiert das sĂŒĂŸe leichte Geschmacksbild. Seine angenehm weiche und komplexe GeschmacksqualitĂ€t bekommt der Jura 16 durch die spezielle Art des Finishings. Er wird erst in Ex-Bourbon-FĂ€ssern gelagert und reift anschließend in Amoroso-Oloroso-SherryfĂ€ssern nach.

Preislich bewegt sich der 16-jĂ€hrige Jura schon im etwas gehobenen Segment. Hier bist du mit etwa 60 Euro dabei. Es handelt sich also eher nicht um einen Whisky zum Mischen, sondern zum Genießen.

Amazon.de
58,35 €
inkl 19% MwSt

Fazit

Bei Jura bekommst du eine große Bandbreite an JahrgangsabfĂŒllungen geboten, die sich durch ihre ganz besonderen Finishes auszeichnen. Dabei sind es vor allem die Amoroso-Oloroso-FĂ€sser, die vielen Sorten ihre ganz unverwechselbare fruchtige KomplexitĂ€t verleihen. Die Whiskys sind dank ihres verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig geringen Alkoholgehalts auch relativ mild, sodass sie auch durchaus gut von Einsteigern getrunken werden können. Preislich bewegen sich die meisten AbfĂŒllungen von Jura im etwas höheren mittleren Segment. Wenn du also fĂŒr einen nicht zu hohen Preis ein paar besondere Whisky-Leckereien in deiner Hausbar einlagern willst, bist du bei Jura genau richtig.

WeiterfĂŒhrende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben